Ein Bericht über unser Projekt ecoduna im aktuellen INNOVATOR by Red Bulletin:

Die modernste Algenfabrik der Welt steht in Niederösterreich: Hier produziert man Superfood – auf höchst nachhaltige Art und Weise.
In einem 10.000 Quadratmeter großen Glashaus erheben sich 43.000 durchsichtige Röhren, jede davon sechs Meter hoch und voller Leben. Im Inneren dieser Röhren blubbert es, das Wasser strahlt grün. Die Szenerie wirkt wie aus einem Science-Fiction-Blockbuster von Ridley Scott. Aber das hier ist keine Fiction, sondern Science. Und wir sind nicht in Hollywood, sondern im niederösterreichischen Bruck an der Leitha. Hier produziert die Firma ecoduna jährlich bis zu 100 Tonnen Mikroalgen, Bestseller sind die Arten Chlorella (wirkt auf uns entgiftend) und Spirulina (ist reich an Vitamin K und Vitamin A) in Kapselform – kurz: nährstoffreiches Detox-Superfood.

Das Besondere daran: ecoduna betreibt die weltweit modernste Algenproduktion. Statt auf offene Teichsysteme setzt man hier seit 2018 auf einen geschlossenen Produktionskreislauf, der Verunreinigungen ebenso ausschließt wie Wasserverlust durch Verdunstung. Im Fachjargon heißen diese sonnenlicht-durchlässigen Glasröhren Photo-Bio-Reaktoren. Drinnen: ein Mix aus Stickstoff, Kohlenstoffdioxid und Algennährstoffen. Der Effekt: Die Algen wachsen dort zehnmal schneller als Landpflanzen, ohne landwirtschaftliche Nutzflächen zu verbrauchen.

Im Herbst 2019 will man in Bruck an der Leitha nun eine neue Mirkoalge auf den Markt bringen: Aus hiemischen Teichen wurde ein Stamm einzelliger Grünalgen isoliert, der einen besonders hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren aufweist. Diese benögtigt der menschliche Körper für die Entwicklung des Gehirns, sie sind Bestandteil der Netzhaut und unterstützen das Herz-Kreislauf-System. Omega-3 wird aktuell vor allem aus Fisch bezogen, obwohl diese es nicht selbst bilden, sondern über die Nahrungskette durch Algen aufnehnem. Die neue Alge ist deshalb nicht nur eine vegane Alternative, sonder auch eine direkt logische.
www.ecoduna.com